SCHACHundBUCH

Buch zur Schacholympiade 2008 in Dresden

Hier entsteht eine Webseite, die sich mit Schach beschäftigt.
Spezielle Themen sind die Olympiade 2008 in Dresden und die Eröffnungen
Französisch, Holländisch und Bird/Holländisch im Anzug
Home
Bücher
Französisch
Holländisch
Bird
Königsgambit
Kortschnoi
BBV
Links
Kontakt
Archiv

vergrößern

Quelle: www.dresden2008.de

Diese Webseite beschäftigt sich unter anderem mit dem
Schachphänomen Viktor Kortschnoi. Er ist seit sehr langer
Zeit einer stärksten Schachgroßmeister und spielt trotz
hohen Alters immer noch sehr aktiv auf hohem Niveau.
Den langersehnten Weltmeistertitel holte er sich inzwischen
bei den Senioren, nachdem er ihm dreimal bei den Kämpfen
gegen Karpov versagt geblieben ist.

Kurzbiographie:
geb 23.03.1931 im damaligen Leningrad
In zweiter Ehe verheiratet mit Petra Leeuwerik
Fide-Schreibweise: Viktor Korchnoi

Aktuell:

29.03.11 Viktor wird 80!
Einer der schillerndsten Figuren in der Schachszene wird 80. Das hält Viktor allerdings nicht davon ab weiterhin sehr aktiv an Turnieren und Matches teilzunehmen. Besonders in Gibraltar zeigte er, dass immer noch mit ihm gerechnet werden muss. Eine Eloperformance von über 2600 und endlich ein Sieg über einen Jungstar (Caruana) sind aller Ehren wert.
Gibraltar Ergebnis Gibraltar Partien

Aber nicht genug, in Cannes (TRA) spielt er noch ein Match mit verschiedenen Bedenkzeiten gegen Vaisser. Die Spieler schenken sich nichts und das Match endet unentschieden.
Partien

Dezember 2010:
20.12.10 Viktor spielt weiter!
Bei den London Chess Classics war er Ehrengast und gab eine Simultanveranstaltung
Näheres :hier
Partien: hier

14.11.10 Viktor spielt wieder!
In einem Freundschaftswettkampf mit Vlastimil Hort spielten die beiden Altmeister zwei Partien gegeneinander. Vlastimil wollte Viktor wohl ärgern, denn er spielte 1. f4 und 1... f5!
Hier ein Artikel dazu in Chessbase

24.07.10
Die 110. Schach Schweizer Einzelmeisterschaft der Schweiz fand vom 08.07 bis zum 16.07.2010 in Lenzerheide statt. Viktor war in den Anfangsrunden sehr stark (+2, =5) Leider ließ sein Gesundheitszustand kein gutes Finale zu und er verlor alle drei restlichen Partien. Nach verschiedenen Quellen ist sogar sein Start bei der Schacholympiade in Gefahr.

Alle Partien (Quelle: Turnierseite)

06.03.10
In der Schlußrunde der Europäischen Mannschaftsmeisterschaft der Senioren
kam es zum Prestigeduell Deutschland gegen die Schweiz. Deutschland musste
unbedingt gewinnen um sicher eine Medaille zu bekommen. Beim Stand
von 1,5 zu 1,5 musste Wolfgang Uhlmann diese Partie gewinnen:

Uhlmann, Wolfgang - Kortschnoi, Viktor
EMM der Senioren 2010, Dresden, 18.02.2010
Deutschland - Schweiz

Nimzo-Indisch

1. c4 e6 2. Sc3 d5 3. d4 Lb4 4. Sf3 c5 5. dxc5 Sc6 6. e3
Bereits jetzt haben die beiden Kontrahenten Neuland betreten. So kann aber Weiß wenig aus seinem Anzugsvorteil machen. Schwarz hat bereits ausgeglichen.
6... Sf6 7. Ld2 Lxc5 8. Dc2 O-O 9. Le2 a6 10. a3 d4 11. exd4 Sxd4 12. Sxd4 Lxd4 13. O-O Dc7 14. Tad1 Le5 15. h3 Ld7 16. Le3 Lc6 17. L4 Tac8 18. Ld3 Lxc3 19. Dxc3 La4 20. Tc1 Sd5



Hier sieht 21. Lxh7+ verlockend aus, aber nach 21... Kxh7 22. Dd3+ Kg8 23. cxd5 Dd7 24. Lc5 Te8= droht Schwarz Lb5 und so kann Weiß den Mehrbauern nicht halten. Beide Seiten tauschen in der Folge alle Leichtfiguren ab und Weiß verbleibt mit einem mikroskopischen Vorteil ob der beweglicheren Bauernmajorität auf dem Damenflügel

21. Dd4 Sxe3 22. Dxe3 Tfd8 23. c5 Td7 24. Le4 Tcd8 25. Df3 Lc6 26. Tfe1 h6 27. Lxc6 Dxc6 28. Tc3 Td5 29. g3 g6 30. Tee3 Dd7 31. Kg2 Kg7 32. h4 Tf5 33. De4 Dd2 34. Tf3 Tdd5 35. Txf5 Txf5 36. Tf3 Td5 37. De3 Dd1 38. Dc3+ Dd4 39. Dxd4+ Txd4 40. Tc3 Nun sind auch noch die Damen verschwunden. Weiß hat zwar keine unmittelbare Gewinnstellung, aber wenigstens einen Plan.
40...Td5 41. Kf3 Kf6 42. Ke4 Ke7 43. Td3 f5+ 44. Ke3 Te5+ 45. Kf3 b6? Dies scheint der entscheidende Fehler zu sein. Weiß kann nun mit seinem weit vorgerückten Bauern die Bauernschwächen a6 und e6 angreifen und einen Bauern erobern.
46. c6! +- Td5 47. Tc3 Td8 48. c7 Tc8 49. Tc6 b5 50. Kf4 Kf6 51. Ke3 Ke7 52. Kd4 Kd7 53. Txa6 Txc7 54. Ke5 Tc2 55. Td6+ Ke7 56. Txe6+ Kf7 57. Tf6+ Kg7 58. Tb6 Te2+ 59. Kd4 Txf2 60. Txb5 Tf3 61. a4 Txg3 62. a5 Ta3 63. Tb7+ Kf6 64. Tb6+ Kf7 65. Ke5 Te3+ 66. Kf4 Te4+ 67. Kg3 g5 68. hxg5 hxg5 69. a6 g4 70. Kf2? Nach Tb5 gibt es keine Rettung mehr für Schwarz, da Weiß auch noch den Turm in die a-Linie stellen kann z.B.: 70... Te3+ 71. Kf2 Ta3 72. Ta5 und gewinnt. Uhlmann hat die richtige Idee gesehen wie man an den nächsten Zügen sieht, aber sein König steht auf f2 unglücklich, siehe das Schach im 72. Zug.
70... Tc4 71. Tb5 f4 72. a7 g3+ 73. Kf3 Tc3+ 74. Kxf4 Ta3 75. Ta5 Txa5 76. bxa5 g2 77. a8=D g1=D 78. Dd5+ Ke7 79. Da2 Df1+ 80. Ke4 Da6 81. Da4 Kd6 1/2-1/2

Und um das Unglück perfekt zu machen konnten die Finnen Deutschland mit einem
starken Schlußspurt noch abfangen und mit einem 1/2 Brettpunkt mehr die Bronzemedaille
erringen

28.12.09
Der Wettkampf endet... unentschieden. Nachdem sich Viktor und Boris einige
spannende, aber fehlerbehaftete Partien lieferten kam in der letzten Partie - wie
passend - Russisch aufs Brett. Letztere ist nahezu eine 1:1 Kopie einer Partie
der beiden von Brüssel 1985, die ebenso kurz ins Remis mündete. Ein versöhnliches
Jahresende und vielleicht endlich etwas Ruhe.

Turnierseite
Alle Partien (Quelle: Chessbase)

Dezember 2009:
28.12 Kortschnoi gegen Spassky 4:4
Beide Kontrahenten schenken sich bis auf die Letzte auch in den Folgepartien nichts und
und so endet der Kampf im gerechten Unentschieden. Kleiner Text und alle Partien hier

21.12.09
Der nimmermüde Viktor steigt gerade aus dem Flieger von London, wo er im Rahmen der
Chess Classics eine Simultanvorstellung gab. Nun trifft er auf einen alten Rivalen,
Boris Spassky, der vor allem durch seinen verlorenen WM-Kampf gegen Bobby Fischer
bekannt wurde.
In der ersten Partie kommt ein Zwitter aus Nimzo- und Damenindisch aufs Brett. Im
Turm-Springerendspiel stellt Spassky einen Bauern ein und muss bald darauf aufgeben.
In der zweiten Partie, einer Art französischen Abtauschvariante, verbleibt Viktor mit
einer zersplitteten Bauernstellung und verliert einen Bauern. Spassky verzichtet auf
den Versuch diesen zu verwerten und gibt Remis. Viktor hätte hier sicherlich weiter
gespielt! Die dritte Partie ähnelt der ersten, aber Boris passt auf und das Remis ist
die logische Folge.

20.08.09
Viktor spielt beim Howard Staunton Memorial in der "All Play All Group". Dort finden sich
5 britische Spieler und 5 ausländische Spieler in einem Turnier vom 08. - 17.08. zusammen.
Die Turnierseite ist leider noch nicht sehr auskunftsfreudig und die Liveübertragung kostet angeblich 5 Pfund.

In der ersten Runde verliert er gegen GM Cherniaev nach einer Komödie der Irrungen
und Wirrungen. In der zweiten Runde gewinnt er gegen IM Trent. Die dritte Partie kann er
gegen GM Davies Remis gestalten, jedoch verliert er die vierte (Sämisch-Königsinder)
gegen IM Hendriks. Die fünfte Partie gewinnt er gegen den bisher sieglosen Chapman.
Die sechste Partie spielt er Remis gegen IM Wiersma. Aber dann lässt er seine Klasse
in der Partie gegen GM Jan Timman aufblitzen. In einem komplizierten Endspiel zeigt er
die Kraft des Läuferpaars. Nach ein paar Ungenauigkeiten schlägt er den bis dahin alleinigen
Führenden. Im Schlussspurt schlägt er die GM Williams und Wells. Unfassbar diese Kondition!
Es reicht zum alleinigen 3. Platz und dem Gewinn einiger ELO-Punkte!
Hier sind die Partien


Etwas befremdlich wirkt hingegen der Hinweis zum nächste Turnier dem 200-jährigen Jubiläum
der SG Zürich. Nach einer Pressemitteilung vom 20.07. nimmt Viktor aus gesundheitlichen Gründen nicht am Schnellturnier teil.

20.08. Viktor gewinnt die achte und neunte Partie! im HSM Memorial.
Lohn ist der dritte Platz!

Juli 2009: Kortschnoi wird nach Stichkampf Schweizer Meister 2009!
Mai 2009: Kortschnoi spielte bei der Mannschafts-Europameisterschaft der Senioren!
Excellentes Ergebniss (7,5 aus 9) und wieder ein paar ELO-Punkte gewonnen
Leider fehlt mir die einzige Niederlage gegen Tseshkovsky (Französische Partie)

Hinweise bitte an info(at)schachundbuch.de Danke!

Turniere 2010:

Lenzerheide
Schweizer Einzelmeisterschaft

Dresden
Mannschafts EM Senioren 2010

Turniere 2009:

Kalmykia
Wettkampf vs. Spassky

Chess Classics
London

Czech Coal Chess Match
Marienbad

Mannschafts EM
Novi Sad

200 Jahr-Feier SG Zürich
Zürich

Howard Staunton Mem.
Simpson´s in the Strand

SeniorenMM EM
Velden

Turniere 2008:
Olympiade 2008, Dresden

Ältere Turniere:
Olympiade 2006, Turin
WM 1980, 1978
WM 1978
Kandidatenfinale 1974
Impressum Datenschutz Disclaimer Quellen
Copyright © 2009 www.schachundbuch.de